Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachten

ist schon wieder da...
So schnell - aber diesmal gar nicht unerwartet :-)

Heute Abend - am Tag vor Heilig Abend - kommt zu uns das Christkind und schmückt den noch kahlen Baum!
Ein schönes Bäumchen

Dabei helfen wir ihm natürlich. Sonst würde es ja nie fertig werden - bei soooo vielen Menschen die es an einem Abend besuchen muss!

 Inzwischen war das Christkind da

Morgen, am Heiligen Abend kommt es nochmal - und zwar dann wenn ich mit den Kindern in der Kirche bin - und bringt die Geschenke.
Meine beiden Großen spielen beim Krippenspiel mit. Mein Sohn spielt den Josef und meine Tochter die Ruth - ich bin schon ganz gespannt :-)
Jedenfalls sind dann alle Geschenke fein säuberlich unter dem Baum gestapelt wenn wir wieder nachhause kommen. 

Eigentlich ist das ganz schön gemein, aber bei uns eben Tradition:
Es wird erstmal Abendbrot gegessen. Und zwar Bratwürste (jaaaa vom Grill) und Puppenwürstchen (kleine Wiener, Weißwürste und Debreciner) mit Sauerkraut und Brötchen. 
Und daaaaaaann ist es eeeendlich soweit! Die Kinder können sich durch Geschenkeberge wühlen und Papier zerfetzen was das Zeug hält! 

hier ein Foto vom ersten Weihnachten meiner Tochter - hier auf dem Schoß meiner Mama... Schon 10 Jahre her
Mein Sohn hat keinen Bommel am Hintern... Das ist der Blitz vom abfotografieren :D

Nein, so schlimm ist es gar nicht - für die Großen werden die Geschenke sowieso langsam weniger - sie kommen jetzt in das Alter wo sie sich teure Sachen oder gleich Geld wünschen. Dementsprechend schrumpft der Berg! Unsummen kann ich momentan auch nicht ausgeben... 5 Kinder und 2 Patenkinder beanspruchen den Geldbeutel sonst einfach zu sehr! Die Minis bekommen eh nicht so viel - kriegen ja noch nicht wirklich was mit. 
Unter den Baum kommen ein Lauflernwagen, Holzbauklötze und zwei Fühl- und Bilderbücher! Mehr brauchen sie im Moment eigentlich auch gar nicht.

Wenn die Geschenke dann fertig ausgepackt sind - und sich (hoffentlich) alle freuen gibts Nachtisch. Der variiert. Dieses Jahr gibts Vanilleeis mit heißen Himbeeren!

So läuft Heilig Abend ab wenn wir bei uns feiern - unsere Tradition! 
Allerdings wechseln wir uns ab - mal wird bei uns gefeiert, mal bei meinen Eltern! Da ist der Ablauf aber ähnlich

Früher, als ich noch ein Kind war, wurde immer bei meinen Großeltern gefeiert... Dort war am 24. Dezember den ganzen Tag die Wohnzimmertür zu! Nur die Eltern durften ab und an rein. 
Nach Kirche und Abendessen hat dann leise ein Glöckchen geklingelt und meine Cousinen und ich durften eeeendlich rein! 
Dort stand dann der riesige Weihnachtsbaum in seiner ganzen Pracht und es war entweder mein Kaufladen oder meine Puppenstube aufgebaut!!! *InErinnerungenschwelg*
Das war sooooo schön *seufz*
Leider haben wir nicht die Möglichkeit das Wohnzimmer abzuschließen *schnief*
sonst hätte ich das gerne für meine Kinder so weitergeführt...

Am 1. Weihnachtsfeiertag sind wir den ganzen Tag bei meinen Schwiegereltern ab da ist dann auch die Tochter meines Mannes bei uns
- zum Essen gibts dann "Schwanzrolle" vom Rind und Ente oder Gans.
Ich bin Fleischfresser... Kennt jemand Schwanzrolle? Das ist das beste Fleisch aller Zeiten... *sabber*

Eigentlich sind wir am 2. Weihnachtstag immer bei meinen Eltern - aber da wir ja eigentlich schon immer Heilig Abend zusammen verbringen wird jetzt neu seit diesem Jahr dieser Tag für die Paten reserviert. Da sind alle Paten der Kids zu uns eingeladen! Wird sicher auch schön. 
Das wird dann die Party für die Eltern *grins

Die liebe Ori vom Kugelfisch Blog hat gefragt wie andere so Weihnachten feiern und was es so an Traditionen gibt. Da verlink ich uns glatt mal :-)

Ich wünsche Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten
habt schöne Feiertage und genießt die Zeit mit der Familie

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich schön an, was du da schreibst. Eine super schöne Anregung, für unsere eigenen Traditionen, die noch gefunden werden wollen!
    LG Mo

    AntwortenLöschen
  2. Wünsch euch ein schönes Fest.
    Der Zwerg bekommt von uns den Schaukelsack, den auch die Mädels schon hatten und ein Holzauto, bei dem der Aufbau aus Bausteinen besteht, die man auf Stäbe steckt... mehr gibts nicht von uns.... aber von Omas/Opas und Patin.
    Bei uns sah es früher ähnlich aus. erst Kirche und wenn wir wieder kamen lagen die Geschenke unter dem Baum... und dann wurde erst gegessen und dann ausgepackt. Gefeiert wurde immer bei meinen Eltern - meine Omas und mein Grotßonkel und Tante waren da...
    Seit ich mit meinem Mann zusammen bin wechseln wir ab. Ein Jahr bei seinen Eltern, eines bei meinen... dieses Jahr allerdings machen wir eine Ausnahme, da der Zwerg noch zu klein ist um nachts wieder heim zu fahren.
    Kirche schenke ich mir dieses Jahr auch noch - mein Zwerg macht das nicht mit. Oder er würde innerhalb von 5 minuten die ganze Kirche unterhalten ,-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. ich wünsch auch dir, und allen die du liebst von herzen
    noch ein paar schöne glitzerbunte tage vom zweitausendvierzehnten mit viiiiel wunder&liebe
    vonherzen
    silke

    AntwortenLöschen
  4. du liebe, ich wünsche dir, und allen die du liebst von herzen
    noch ein paar schöne glitzerbunte tage vom zweitausendvierzehnten mit viiiiel wunder&liebe
    vonherzen
    silke

    AntwortenLöschen
  5. danke fürs mitmachen :-)
    das mit kaufladen und puppenstube war bei uns auch immer so. und dann war ich traurig, wenns wieder auf den dachboden ging ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar <3
Viiiielen Dank dafür :-*