Dienstag, 21. April 2015

13 Monate Mini-Wichtel

Mit heute genau 13 Monaten überwinden wir gerade langsam die Trennungsangst-Phase.
Die Wichtel hängen nicht mehr an mir wie kleine Kletten und ich kann mich auch wieder weiter als 10 cm von ihnen entfernen ohne dass sie brüllen wie am Spieß.

Nach den ersten Schritten kurz vorm 1. Geburtstag läuft Noah nun so gut wie gar nicht mehr - auch nicht an der Hand.
Paul steht häufiger frei und hat auch endlich die ersten zwei freien Schritte gemacht. Er freut sich immer wenn er an der Hand laufen kann.

Am liebsten sind die Mäuse draußen und erkunden den Garten
 die Holz-Lege ist derzeit am interessantesten

 aber rutschen
 und im Trampolin rumkrabbeln macht auch super viel Spaß

Das schönste ist aber dass man ganz viel Dreck futtern kann
 
Mit 13 Monaten plappern beide den ganzen Tag, reden aber außer Mama (und da bin ich nicht sicher ob einfach alles Mama ist oder wirklich ich) und "da" wenn sie auf etwas zeigen, noch kein einziges Wort. Ich hab aber den Eindruck dass sie sich gegenseitig irgendwie verstehen...
Was sie haben möchten geben sie uns inzwischen schon recht gut zu verstehen - auch ohne Worte ;-)

Mit 13 Monaten wird das Interesse am Besteck immer größer! Jogurt und Sachen wie Kartoffelstampf essen sie schon prima allein mit dem Löffel. Nudeln und Fleisch mit der Gabel aufspießen ist Glückssache, aber sie wollen es immer wieder probieren. Dabei ist Noah schon etwas geschickter als Paul und isst mit viel Bedacht - er kleckert auch kaum. Paul dagegen sieht nach dem Essen immer aus wie ein Dreckspatz *lach*

Mit 13 Monaten hat jeder schon seinen eigenen Geschmack.
Paul liebt Fleisch und Wurst - am liebsten ohne Brot oder Beilagen
Noah isst Wurst nur in Verbindung mit Brot und mag gerne Käse. Am Fleisch zubbelt er nur rum.
Paul mag plötzlich kein Müsli mehr zum Frühstück, Noah liebt Müsli...

Charakterlich durchleben wir gerade eine kleine Wandlung - mein kleiner Aggro-Noah wird handzahm und kuschelig, spielt ruhig und ärgert seinen Bruder kaum noch. Zwischendurch kommt er immer zu mir und kuschelt sich kurz an - da schmelz ich jedesmal dahin
Mein kleines zerbrechliches Schmuse-Paulchen wird aggro und versucht seinen Bruder ständig zu beißen und zu schlagen. (ob das die Retourkutsche ist?) Außerdem kann er Kuscheln nicht leiden - außer nachts im Bett.
Inzwischen spielen sie oft aber auch schon über einen gewissen Zeitraum schön und friedlich zusammen - am liebsten "fangen". Sie versuchen sich gegenseitig um den Wohnzimmertisch herum zu fangen und lachen sich dabei halb kaputt! Das ist unglaublich süß anzusehen *schmelz*

Mit 13 Monaten haben beide 8 Zähne, aber ich denke es sind neue auf dem Weg
Beide haben schon mehrere Magen-Darm-Infekte und Erkältungen hinter sich. Außerdem das 3-Tage-Fieber. Andere Kinderkrankheiten haben uns bisher glücklicherweise verschont.

Die Zeit rast nur so dahin und es fasziniert mich wie schnell diese kleinen, wundervollen Geschöpfe lernen, ihren eigenen Kopf und ihre eigenen Vorlieben entwickeln...

Liebste Grüße







Kommentare:

  1. Ach... schon 13 Monate. Wahnsinn wie groß sie schon sind ;-)

    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole, da hast du einen tollen Bericht und die beiden werden in später sehr interessiert lesen..
    Liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar <3
Viiiielen Dank dafür :-*